Fachanwaltskanzlei - Betäubungsmittelstrafrecht 030/ 120 59 34 30
Fachanwaltskanzlei - Betäubungsmittelstrafrecht 030/ 120 59 34 30

Fachanwaltskanzlei für Strafrecht & Spezialist bei Fahrerlaubnisentziehung wegen Drogenkonsums

Willkommen bei der Kanzlei Benjamin C. Wenzel, Ihrem Spezialisten für Strafverfahren im Betäubungsmittelstrafrecht in Berlin!

 

Rechtsanwalt Benjamin C. Wenzel betreut als Anwalt für Strafrecht  ausschließlich strafrechtliche Mandate und vertritt insbesondere Mandantschaft mit drogenrechtlichen Problematiken.

 

Erfahren Sie hier mehr zu:

Verteidigung im Betäubungsmittelstrafrecht

Die Verteidigung in Betäubungsmittelverfahren bedeutet notwendig die Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum materiellen Betäubungsmittelrecht als auch zum Strafverfahrensrecht.

 

Sie stellt eine Spezialmaterie dar und bürgt selbst für den in allgemeinen Strafsachen erfahrenen Anwalt häufig besondere Probleme.

 

Daher ist es mehr als sinnvoll und notwendig, einen in Betäubungsmittelverfahren erfahrenen Strafverteidiger mit speziellen und vertieften Kenntnissen hinzuzuziehen, sobald ein Betäbungsmittelverfahren gegen Sie eröffnet wurde.

 

Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Wenzel am besten noch heute!

 

Erfahren Sie an dieser Stelle mehr über die alltägliche Arbeit von Rechtsanwalt Benjamin C. Wenzel in unserem

Spezialgebiet Betäubungsmittelstrafrecht

Die Verteidigung in BtM- Verfahren setzt spezialisierte Kenntnisse voraus:

  • In materiell-rechtlicher Hinsicht: Verstöße gegen das BtMG, die sich nicht auf den Besitz geringer Mengen beschränken, führen zur Anwendung von Strafrahmen mit hoher Mindeststrafe. Zum Beispiel: Die Einfuhr von 100gramm Haschisch durchschnittlicher Qualität in Kombination mit einem Taschenmesser ergibt denselben Strafrahmen wie bei Totschlag!

 

  • In prozessualer Hinsicht: Die Ermittlungsbehördengreifen beim Verdacht des Handeltreibens zumeist gleichzeitig auf sämtlich vom Verfahrensrecht vorgesehenen Ermittlungsmaßnahmen zurück. Eine solche Verfolgungsintensität findet sich ansonsten nur in anderen Bereichen der organisierten Kriminalität und beim Terrorismusverdacht.

 

 

  • Das BtM-Recht weist mit der Aufklärungshilfe gemäß § 31 BtMG eine spezialrechtliche Kronzeugenregelung auf. Damit diese dem Mandanten auch tatsächlich zum Vorteil gereicht, sind Kenntnisse über den Umgang insbesondere mit den Ermittlungsbehörden, Polizei und Staatsanwaltschaft, erforderlich.

 

  • Außerstrafrechtliche Folgen sind zu beachten. So kann ein Verstoß den Entzug der Fahrerlaubnis durch das Gericht oder die Verwaltungsbehörden nach sich ziehen. Ferner existieren auch ausländerechtliche Normen, die bei Verstößen gegen das BtMG Anwendung finden können.

 

Rechtsanwalt Wenzel -BtM-Anwalt und Fachanwalt für Strafrecht

Anschrift

Rechtsanwaltskanzlei

Benjamin C. Wenzel

Alt-Moabit 23A
10559 Berlin

 

Telefon

(030) 120 59 34 30

24 H/Tag

 

Fax

+49 30 39889589

E-Mail

info@anwalt-wenzel.com

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Fachanwalt für Strafrecht

Rechstanwalt Benjamin C. Wenzel wurde aufgrund seiner besonderen Kenntnisse von der Rechtsanwaltskammer Berlin der Fachanwaltstitel für Strafrecht verliehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwaltskanzlei Benjamin C. Wenzel - Anwalt für Betäubungsmittelstrafrecht in Berlin